Corporate History – Meilensteine der Firmengruppe Kläger

Kläger Group, gestern und heute

Vision 2020 - Sicher in die Zukunft

2016: Invest in eine vollautomatische Fertigungslinie inklusive Checkweigher, visueller 100% Kontrolle der befüllten Aerosoldosen, Kartonaufsteller sowie Verpackungsroboter (Vema Industrieverpackung GmbH & Co. KG).

2016:
Einführung eines systematischen, firmengruppenweiten Gesundheitssystems inklusive Outdoor-Aufenthaltsbereiche.

2016:
Aufstellung von 3 Silos mit Vakuumsystem (Kläger Plastik GmbH, Neusäß).

2016:
Einführung der neuen Produkte/Optionen expert-FKM Dichtungen und Coding Caps (Kläger Plastik GmbH, Neusäß).

2015:
Neuanschaffung einer Aufschraubautomation für Drucksprüher (Kläger Plastik GmbH, Neusäß).

2015:
Investititionen im Engergiemanagement, u.a. in einen hocheffizienten Spitzenlastkompressor sowie eine moderne
Kältemaschine (Kläger Plastik GmbH, Neusäß).

2015:
Modernisierung der betriebseigenen Werkzeuginstandhaltung inklusive neuer Drehbank, Druckschwellprüfung, Paternoster und Sandstrahlanlage (Kläger Plastik GmbH, Neusäß).

2014:
Markteinführung der Drucksprüher Hobby Plus 1.2L und Profi Micro 1.5L sowie der Ovalflasche Cécille 200ml mit Rundflasche Picò 150ml unter der neuen Kategorie Editions-Flaschen (Kläger Plastik GmbH, Neusäß).

2014:
Investition in zwei Extrusions-Blasmaschinen zur Herstellung von Hohlkörpern mit transparentem Sichtstreifen (Zeitraum 2012-2014) für Kläger Plastik GmbH, Neusäß.

2014:
Investition in acht hydraulische Spritzgießmaschinen (Zeitraum 2012-2014) für Kläger Plastik GmbH, Neusäß und Hartha.

2014:
Investition in ein Lecksuchgerät sowie einen Kappenaufsetzer (Vema Industrieverpackung GmbH & Co. KG).

2014:
Investition in eine vollautomatische 4-Stationen-UV Siebdruckmaschine sowie Umrüstung einer 1-Station-  Siebdruckmaschine auf UV-Farben (Kläger Plastik GmbH, Neusäß).

2013:
Investition in eine optische Messmaschine sowie eine Senkerodieranlage (Kläger Plastik GmbH, Hartha).

_____________________________________________________________________________________________________________________

2013:
Erstzertifizierung von Vema Industrieverpackung GmbH & Co. KG gemäß den International Featured Standards for Household and Personal Care Products (IFS HPC:2009). Der IFS HPC ist der Standard zur Gewährleistung der Produktsicherheit von Haushalts- und Körperpflegeprodukten in der gesamten Produktionskette.

2013:
Im Januar verstirbt unser Geschäftsführer Karlheinz Kläger. Sein Sohn Kristian führt die Unternehmensgruppe Kläger künftig als alleiniger Geschäftsführer weiter.

2012: Dipl.-Kfm. Univ. Kristian Kläger, MCom wird zum Geschäftsführer, sowohl bei Kläger Plastik GmbH als auch bei Vema Industrieverpackung GmbH & Co. KG, ernannt. Fortan gemeinsame Leitung beider Unternehmen durch Karlheinz und Kristian Kläger.

2012:
Einführung eines Umweltmanagementsystems und Erstzertifizierung von Kläger Plastik Neusäß und Hartha gemäß der Normenreihe DIN EN ISO 14001 im Januar 2013 unter der Leitung von Kristian Kläger (Umweltmanagementbeauftragter).

2012: 20-Jähriges Firmenjubiläum der Niederlassung von Kläger Plastik in Hartha, Sachsen. Auf einer Gesamtfläche von 5.000 m² produzieren 108 Mitarbeiter und nahezu 40 Spritzgussmaschinen technisch anspruchsvolle Kunststoffteile für die Automobilzulieferindustrie.

2011:
Eintritt von Dipl.-Kfm. Univ. Kristian Kläger, MCom in die Geschäftsleitung der Kläger Plastik GmbH. Er ist dabei für die Strategie sowie das Produkt- und Umweltmanagement verantwortlich.

2011: Erstzertifizierung von Vema Industrieverpackung GmbH & Co. KG gemäß der DIN EN ISO Norm 13485:2003+AC:2009 (Medizinprodukte). In diesem Kontext werden umfassende Forderungen für das Design und die Herstellung von Medizinprodukten in das bestehende Qualitätsmanagementsystem integriert.

2009:
GMP-gerechte Erweiterung der Räumlichkeiten von Vema Industrieverpackung GmbH & Co. KG zur Bulkherstellung von Kosmetika und Medizinprodukten. Unter „Good Manufacturing Practice“ (GMP) versteht man Richtlinien zur Qualitätssicherung der Produktionsabläufe und -umgebung in der Produktion von Arzneimitteln und Wirkstoffen, aber auch bei Lebens- und Futtermitteln.

2001:
Im Dezember verstirbt unser Seniorchef und Firmengründer Karl Kläger. Sein Sohn Karlheinz Kläger führt die Unternehmensgruppe Kläger künftig als alleiniger Geschäftsführer weiter.

2001: Erweiterung des Werkzeugbaues und des Bürotraktes bei Kläger Plastik Neusäß.

2000:
Einführung eines Qualitätsmanagementsystems und Erstzertifizierung von Vema Industrie-verpackung GmbH & Co. KG gemäß der Normenreihe DIN EN ISO 9001.

2000: Bezug der neu erbauten Produktionsstätte am Standort Hartha mit einer Produktionsfläche von 4.000 m².

1996:
Einführung eines Qualitätsmanagementsystems und Erstzertifizierung von Kläger Plastik Neusäß und Hartha gemäß der Normenreihe DIN EN ISO 9001.

1992:
Gründung einer weiteren Produktionsstätte in Hartha, Sachsen.

1980:
Entwicklung und Konstruktion von Druckpumpzerstäubern unter der Leitung von Karlheinz Kläger sowie Aufnahme der Serienproduktion im Stammhaus.

1980: Integration eines Werkzeug- und Formenbaues sowie einer Spritzgussabteilung zur Produktion von Sprayerkomponenten. Start der Serienproduktion von Handsprayern im Werk Neusäß.

1980: Umwandlung der Karl Kläger KG in die Kläger Plastik GmbH. Fortan gemeinsame Geschäftsführung durch Karl Kläger und Karlheinz Kläger

1978:
Eintritt von Karlheinz Kläger in den elterlichen Betrieb.

1970: Start der Produktion diverser Kunststoffflaschen durch Kläger Plastik Neusäß.

1970:
Umstrukturierung der Karl Kläger KG. Der Bereich Lohnabfüllung von Flüssigkeiten, Cremes und Aerosolen wird dem neu gegründeten Unternehmen Vema Industrieverpackung GmbH & Co. KG zugeteilt.

1967:
Bezug des neuen Firmensitzes in Neusäß bei Augsburg. Ziel dabei ist es, die Fertigung von Kunststoffflaschen und Handsprayern sowie die Abfüllung von Flüssigkeiten und Aerosolen unter einem Dach durchführen zu können.

1956:
Entwicklung der ersten Handsprayer Marke „Kläger”. Die Fertigung der neu entwickelten Typen wird extern vergeben.

1953:
Erweiterung des Produktionsumfanges um die Abfüllung von Aerosoldosen.

1949:
Gründung eines Betriebes zur Herstellung chemischer Produkte für Bereiche wie Kosmetik, Chemie und Landwirtschaft durch Karl Kläger. Als Produktionsstätte dienen sechs Garagen im bayerischen Augsburg.