CORPORATE HISTORY - MEILENSTEINE DER FIRMENGRUPPE KLÄGER

Kläger Group

Vision 2025 - Sicher in die Zukunft

2017: Einführung der Schaumdrucksprüher-Linie Foamya 0.75L bis 1.5L, der Lebensmitteldrucksprüher-Linie Food & Kitchen Chef 0.9L bis 1.8L sowie der Drucksprüher Vario 1.8L und Vario Pro 1.8L. Das Facelift des gesamten Druckpumpzerstäuber-Sortiments macht es zudem möglich, die komfortable Griffverlängerung ErgoGrip, eine neu gestaltete Dauersprühtaste sowie hochwertige Sprühverlängerungen individuell zusammenzustellen.

2017:
Inbetriebnahme einer modernen 5-Achs-CNC-Fräsmaschine in unserem hauseigenen, hochtechnologischen Werkzeug- und Formenbau (Kläger Plastik GmbH, Werk Hartha).

2017:
Inbetriebnahme einer neuen, vollautomatischen Abfülllinie für Aerosolsprays und -Schäume (Vema Industrieverpackung GmbH & Co. KG).

2017:
Investitition und Inbetriebnahme eines Inline-Checkweighers, eines vollautomatischen Verpackungsroboters inklusive optischem Kamerakontrollsystem und Kartonaufsteller für unsere Aerosol Abfüllung (Vema Industrieverpackung GmbH& Co. KG).

2017:
Sanierung und Erweiterung aller Mischräume inklusive Optimierung der Hygienemaßnahmen (Schleuse), Investition in zwei große Kessel (3.000L und 4.0000L) zur Herstellung von Bulkwaren als auch Waagen sowie Scannersystemen (Vema Industrieverpackung GmbH & Co. KG).

2016: Aufstellung und Inbetriebnahme von drei 30 Tonnen Aluminium-Silos zur Lagerung von Kunststoffgranulaten sowie Installation eines Vakuum-Leitungssystems in der Abteilung Extrusionsblasen (Kläger Plastik GmbH, Neusäß).

2016:
Einführung der neuen Drucksprüher-Produktlinie mit expert-FKM Dichtungen sowie den optional erhältlichen Coding Caps zur farblichen Kennzeichnung verschiedener Drucksprüher (Kläger Plastik GmbH, Neusäß).

2015:
Neuanschaffung einer Aufschraubautomation für Drucksprüher (Kläger Plastik GmbH, Neusäß).

2015:
umfangreiche Investititionen im Engergiemanagement, u.a. in zwei hocheffiziente Spitzenlastkompressoren, ein neues Druckluftleitungssystem sowie zwei wassergekühlte Kältemaschinen (Kläger Plastik GmbH, Neusäß).

2015:
Modernisierung der betriebseigenen Werkzeuginstandhaltung inklusive neuer Drehbank, Druckschwellprüfung, Paternoster und Sandstrahlanlage (Kläger Plastik GmbH, Neusäß).

2014:
Markteinführung der Drucksprüher Hobby Plus 1.2L und Profi Micro 1.5L sowie der Ovalflasche Cécille 200ml mit Rundflasche Picò 150ml unter der neuen Kategorie Editions-Flaschen (Kläger Plastik GmbH, Neusäß).

2014:
Investition in zwei Extrusions-Blasmaschinen zur Herstellung von Hohlkörpern mit transparentem Sichtstreifen (Zeitraum 2012-2014) für Kläger Plastik GmbH, Neusäß.

2014:
Investition in acht hydraulische Spritzgießmaschinen (Zeitraum 2012-2014) für Kläger Plastik GmbH, Neusäß und Hartha.

2014:
Investition in ein Lecksuchgerät sowie einen Kappenaufsetzer (Vema Industrieverpackung GmbH & Co. KG).

2014:
Investition in eine vollautomatische 4-Stationen-UV Siebdruckmaschine sowie Umrüstung einer 1-Station-  Siebdruckmaschine auf UV-Farben (Kläger Plastik GmbH, Neusäß).

2013:
Investition in eine optische Messmaschine sowie eine Senkerodieranlage (Kläger Plastik GmbH, Hartha).

_____________________________________________________________________________________________________________________

2013:
Erstzertifizierung von Vema Industrieverpackung GmbH & Co. KG gemäß den International Featured Standards for Household and Personal Care Products (IFS HPC:2009). Der IFS HPC ist der Standard zur Gewährleistung der Produktsicherheit von Haushalts- und Körperpflegeprodukten in der gesamten Produktionskette.

2013:
Im Januar verstirbt unser Geschäftsführer Karlheinz Kläger. Sein Sohn Kristian führt die Unternehmensgruppe Kläger künftig als alleiniger Geschäftsführer weiter.

2012: Dipl.-Kfm. Univ. Kristian Kläger, MCom wird zum Geschäftsführer, sowohl bei Kläger Plastik GmbH als auch bei Vema Industrieverpackung GmbH & Co. KG, ernannt. Fortan gemeinsame Leitung beider Unternehmen durch Karlheinz und Kristian Kläger.

2012:
Einführung eines Umweltmanagementsystems und Erstzertifizierung von Kläger Plastik Neusäß und Hartha gemäß der Normenreihe DIN EN ISO 14001 im Januar 2013 unter der Leitung von Kristian Kläger (Umweltmanagementbeauftragter).

2011: Eintritt von Dipl.-Kfm. Univ. Kristian Kläger, MCom in die Geschäftsleitung der Kläger Plastik GmbH. Er ist dabei für die Strategie sowie das Produkt- und Umweltmanagement verantwortlich.

2011: Erstzertifizierung von Vema Industrieverpackung GmbH & Co. KG gemäß der DIN EN ISO Norm 13485:2003+AC:2009 (Medizinprodukte). In diesem Kontext werden umfassende Forderungen für das Design und die Herstellung von Medizinprodukten in das bestehende Qualitätsmanagementsystem integriert.

2009:
GMP-gerechte Erweiterung der Räumlichkeiten von Vema Industrieverpackung GmbH & Co. KG zur Bulkherstellung von Kosmetika und Medizinprodukten. Unter „Good Manufacturing Practice“ (GMP) versteht man Richtlinien zur Qualitätssicherung der Produktionsabläufe und -umgebung in der Produktion von Arzneimitteln und Wirkstoffen, aber auch bei Lebens- und Futtermitteln.

2001:
Im Dezember verstirbt unser Seniorchef und Firmengründer Karl Kläger. Sein Sohn Karlheinz Kläger führt die Unternehmensgruppe Kläger künftig als alleiniger Geschäftsführer weiter.

2001: Erweiterung des Werkzeugbaues und des Bürotraktes bei Kläger Plastik Neusäß.

2000:
Einführung eines Qualitätsmanagementsystems und Erstzertifizierung von Vema Industrie-verpackung GmbH & Co. KG gemäß der Normenreihe DIN EN ISO 9001.

2000: Bezug der neu erbauten Produktionsstätte am Standort Hartha mit einer Produktionsfläche von 4.000 m².

1996:
Einführung eines Qualitätsmanagementsystems und Erstzertifizierung von Kläger Plastik Neusäß und Hartha gemäß der Normenreihe DIN EN ISO 9001.

1992:
Gründung einer weiteren Produktionsstätte in Hartha, Sachsen.

1978: Eintritt von Karlheinz Kläger in den elterlichen Betrieb.

1970: Start der Produktion diverser Kunststoffflaschen durch Kläger Plastik Neusäß.

1970:
Umstrukturierung der Karl Kläger KG. Der Bereich Lohnabfüllung von Flüssigkeiten, Cremes und Aerosolen wird dem neu gegründeten Unternehmen Vema Industrieverpackung GmbH & Co. KG zugeteilt.

1956: Entwicklung der ersten Handsprayer Marke „Kläger”. Die Fertigung der neu entwickelten Typen wird extern vergeben.

1953:
Erweiterung des Produktionsumfanges um die Abfüllung von Aerosoldosen.

1949:
Gründung eines Betriebes zur Herstellung chemischer Produkte für Bereiche wie Kosmetik, Chemie und Landwirtschaft durch Karl Kläger. Als Produktionsstätte dienen sechs Garagen im bayerischen Augsburg.